Software

3D Animation

Hardware

Glossar

 

Feedback senden

 

 

 

Impressum

Glossar

Murphy's Law (auch "Sod's Law" genannt):

"Wenn man etwas auf zwei oder mehr Arten tun kann, und eine davon kann in einer Katastrophe enden, dann wird es jemand genau so tun!"

Diese Aussage — wenn man so will, das "originale" Murphy's Law (engl. für "Murphys Gesetz") — geht zurück auf den Ingenieur Edward A. Murphy, Jr.
Es ist eine der besten Leitlinien für gutes Produktdesign, das sich zum Ziel setzt, die falsche Anwendung von Produkten schon durch deren Design zu unterbinden.

Murphy arbeitete 1949 an den Raketenschlittenexperimenten der US Air Force mit, die durchgeführt wurden, um Erkenntnisse über menschliche Belastbarkeit durch Beschleunigungskräfte zu erhalten. Eines dieser Experimente erforderte die Befestigung von 16 Messgeräten am Körper der Testperson. Jedes dieser Geräte konnte auf zwei verschiedene Arten montiert werden — und prompt fand sich jemand, der alle systematisch verkehrt herum installierte.
Dies veranlasste Murphy zu obiger Stellungnahme, die das Testobjekt — Major John Paul Stapp — auf einer Pressekonferenz ein paar Tage später weitergab.

Im Laufe der Zeit verbreitete sich diese Bemerkung, wurde verändert, an neue Situationen angepasst, falsch verstanden, etc. etc.
Heute versteht man unter Murphy's Law eine wahrhaft riesige Anzahl von Aussagen, die meisten nach dem Schema: "Alles was schief gehen kann geht schief." (Finagl's Law).
Somit ist von dem ursprünglichen Sinn von Murphys Aussage kaum etwas geblieben — was Murphy wieder einmal recht gibt.


Zur Glossar-Liste

Wenn Sie Bitten, Beschwerden, Anregungen oder Fehlerkorrekturen zu unserem Glossar haben, oder wenn Sie selbst einen Eintrag vornehmen möchten, oder aber unsere Glossartexte von Ihrer eigenen Seite aus nutzen möchten, schicken Sie einfach eine e-Mail an unseren Webmaster.